Einstellungen

Sprache

Piening News

| Piening Pocket

Ein Bericht aus der Corona-Quarantäne!

In zahlreichen Ländern spitzt sich die Situation um den Corona-Virus zu. Auch in unserem Nachbarland Polen sind seit der letzten Woche verstärkte Maßnahmen ergriffen worden. So zum Beispiel in Bezug auf die Einreise nach Polen und der damit verhängten 14-tägigen Quarantäne. Dies betrifft auch bereits einige unserer Mitarbeiter, die zu Ihren Familien fahren wollten. Hier ein Einblick in solch eine Erfahrung und was dies bedeutet:

„Zurzeit sollen über 100 000 Menschen in Polen unter Quarantäne stehen. Seit Donnerstag bin auch ich einer davon. An der Grenze haben die Beamten mich befragt und festgestellt, dass ich nicht allein in einer Wohnung lebe, sondern Frau und Kind habe. Daher wurde ohne große Überlegung entschieden, dass ich die Quarantäne nicht zu Hause absitzen darf. Somit wurde ich in einem Internat einer Berufsschule 60 km entfernt von meinem Zuhause untergebracht, da Internate und Schulen aufgrund der Corona-Situation seit 3 Wochen leer stehen. Kontakt zu meiner Familie halte ich derzeit nur per Telefon. Ich bin in einem Einzelzimmer untergebracht, das ich nicht verlassen darf, und bekomme regelmäßig Mahlzeiten vor die Tür gestellt – verpflegt werde ich zwar, aber einen schönen Urlaub zu Ostern mit meiner Familie habe ich mir anders vorgestellt. Wer sich nicht an die vorgegebenen Regeln der Quarantäne hält, dem droht eine Strafe in Höhe von 5000 PLN (ca. 1250 €), die von der Polizei verhängt wird. Zudem kann das Gesundheitsamt eine weitere Strafe in Höhe von 30000 PLN (!) (ca. 7500 €) verhängen.“  (Quelle: Anonymer Mitarbeiter)

Zum Glück gelten diese 14-tägigen Quarantäne-Maßnahmen laut bisherigem Stand nur bis zum 11.04.2020. Wir hoffen alle, dass diese Zeit der Einschränkungen aufgrund der zahlreichen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus möglichst bald endet.

Wir wünschen Ihnen alles Gute.
Bleiben Sie gesund.

Ihr Piening Team

Zurück zur Übersicht